Werbeliner ::: norsk am sjøen

Kommentar schreiben »

Fotorunde ::: bekoedert

Kommentar schreiben »

Fotorunde ::: goldene achten & alpine steppenbotanik

Kommentar schreiben »

Fotorunde ::: Naturbf

Kommentar schreiben »

Strandfliederbaden ::: botanischer Garten im August

Kommentar schreiben »

Sounds & Sights Jahrtausenfeld ::: Zirpen- & Maskentanz

Kommentar schreiben »

pratchett ::: sich in flora und fauna kennen

Granny gibt ein Sprichwort mit einem Nilpferd zum Besten. Esk will wissen was das ist. »Nilpferd? – eine Art Dachs, sagte Granny. Man gelangte nicht in den Ruf, sich in Flora und Fauna bestens auszukennen, wenn man Wissenslücken eingestand.«

(Terry Pratchett, Licht der Phantasie)

Kommentar schreiben »

Fotorunde ::: botanisieren am Wegesrand im August

Kommentar schreiben »

Fotorunde ::: Regenwald

Kommentar schreiben »

pratchett ::: überseele des waldes

»… menschlichen Bewusstseinen fehlte die klare und deutliche Ausprägung tierischer Gedankensphären und angesichts der Überseele des Waldes war eine unvorbereitete Suche ebenso erfolgsversprechend wie das Bemühen während eines heftigen Gewitters dem Donnern eines Wasserfalls zu lauschen.«

(Terry Pratchett, Licht der Phantasie)

Kommentar schreiben »

Fotorunde ::: out for the mould

Kommentar schreiben »

pratchett ::: den wald kennen / keine langeweile

»… und beobachtete den Wald. Rincewind kam aus der Stadt; er hatte zwar gehört dass es Pflanzenkenner gab, die Bäume in verschiedene Gruppen und Untergruppen unterteilten, aber sein Wissen beschränkte sich darauf, dass das dicke Ding an dem keine Blätter hingen, in den Boden gehörte … hier ragten zu viele Stämme in die Höhe …«

Später. Rincewind lässt einen Baum zurück. Der will ihn aufhalten, aber kann ja nicht folgen. Der Baum »… begriff die Nutzlosigkeit seiner Bemühungen … konzentrierte sich dann wieder auf seine Empfindungen, spürte das Licht der Sonne auf seinen Blättern, lauschte dem leisen Gurgeln des Wassers, das über die Wurzeln plätscherte, fühlte, wie in den Kapillaren Saft emporstieg, der dem Wechsel von Sonne und Mond folgte.« Baum philosophiert angeregt durch das Gespräch mit Rincewind, und beginnt sein Leben langweilig zu finden.

(Terry Pratchett, Licht der Phantasie)

Kommentar schreiben »

Fotorunde ::: botanisieren am Wegesrand Juli

Kommentar schreiben »

thoreauvian ::: herausragend verschleiert

»Es gibt Gegenstände in der Natur, die alle Unterschiede und Grade darstellen, die unseren Gedanken vertraut sind. Die Natur ist ebenso zivilisiert wie wild – auf immer und unveränderbar. Nachdem ich viele Tage über in meinem Zimmer gesessen und die Dichter gelesen hatte – ging ich an einem nebligen Julimorgen früh hinaus und hörte die Schleiereule im nahen Wald schreien. So verkündete mir ein Laut – eine neue Dynastie.«

(Henry D. Thoreau, Tagebuch II)

Kommentar schreiben »

blessed ::: tropfender Schillerhühner

Kommentar schreiben »